Unsere Freundin Marlene erzählt mir, dass Sie sehr empfindlich auf Wasseradern reagiere. Ich erzählte Marlene über meine Erfahrungen mit Erlenholz.  Diese stammen zum Teil aus den Büchern von Erwin Thoma und Maximilian Moser («Die sanfte Medizin der Bäume») sowie aus bereits gesammelten Erkenntnissen mit Kunden.

An einem Samstag im Oktober 2015 vereinbarten wir einen Termin in meiner Werkstatt. Acht verschiedene Hölzer bereite ich für unseren Test vor. Marlene kam mit ihrem Mann Erhard (Tschess) vorbei und pendelte über einer Wasserader die Hölzer aus.

Von einer Skala von 0 – 6 bewertete Sie das Ausschlagen des Pendels.
Marlene wusste nicht, welche Hölzer ich ihr gab. Das Ergebnis war erstaunlich:

Kirschbaum: 3
Buche: 3
Rot-Eiche: 6
Pappel: 0
Arve: 4
Erle: 0
Nussbaum: 2

Pappel und Erle sind Bäume die das Wasser lieben und Ihre Lebensräume oft nahe dem Wasser haben. Beide Hölzer haben bei unserem Test nichts angezeigt. Tschess fragte spontan: „Hast du auch Eschenholz?“ Klar kein Problem in unserem Holzlager fand ich schnell das gewünschte Stück. Ich legte ein Eschenbrett auf die Stelle der Wasserader und zum Erstaunen aller, auch die Esche zeigte nichts an. Eschen haben ebenfalls am liebsten einen Standort in der Nähe von Wasserläufen.

Unsere Erkenntnis aus diesem Versuch:

Bäume die das Wasser lieben schirmen gegen Wasseradern ab.

Herzlichen Dank an Marlene und Tschess für ihre Zeit.

Giger Natur-Design AG
Schreinerei Hüsler-Nest
Anita und Pius Giger
Hueb 36
6263 Richenthal

062 758 14 06
info@schreinerei-pgiger.ch

Impressum und Datenschutz – realisiert durch spruchreif.ch